Unterrichtsmaterial zu Zivile Konfliktbearbeitung

Unterrichtsmaterial Zivile Konfliktbearbeitung, Unterrichtsstunde Zivile Konfliktbearbeitung, Unterrichtseinheit Zivile Konfliktbearbeitung, Unterrichtsverlauf Zivile Konfliktbearbeitung, Unterrichtsplan Zivile Konfliktbearbeitung

Responsibility to Protect

Das ethische Dilemma der Gewaltanwendung

Wie können unschuldige Menschen vor Ungerechtigkeit, Krieg und Gewalt geschützt werden?
Eignet sich dazu das Konzept der »Schutzverantwortung« (»Responsibility to Protect«)?
Darf zu diesem Schutz Gewalt eingesetzt werden?

Ein Auszug aus einem Vortrag des Theologen Prof. Dr. Fernando Enns auf dem Berliner Kongress »Menschen geschützt – Gerechten Frieden verloren?« (Juni 2013 Berlin).

Download: 

Bildungslabor Lateinamerika – Klimawandel und Umweltkonflikte

Werkheft "Was sind schon zwei Grad mehr?!"

Aufgeteilt in sieben Bausteine gibt das Werkheft auf insgesamt 52 Seiten detaillierte Beschreibungen einer Vielzahl partizipativer und interaktiver Übungen. Die Material-DVD enthält alle notwendigen Präsentationen, Kopiervorlagen für Handouts und sonstige inhaltliche Materialien, die zur Durchführung der Übungen benötigt werden. So können Lehrer_innen und in der Bildungsarbeit Engagierte diese Übungen und Workshops leicht selbst durchführen und für ihre Zwecke weiterentwickeln.

Aus dem Krieg ausbrechen

Lern-CD und Projekttag zu "Frauen und Jugend im Krieg und für den Frieden"

Materialien-CD, Projekttag, Audioreihe, Dossier ... zum Thema Gender und Krieg.

Projekttag

Modul 1: Kein Krieg ohne Feindbilder – ohne Feindbilder kein Krieg

Modul 2: Gegen besseres Wissen: Vorkriegsgewalt und rechtsfreie Räume

Modul 3: Es herrscht Krieg: Wenn Gewalt kein Ausnahmezustand mehr ist

Modul 4: Aus dem Krieg ausbrechen: Versöhnung vor und nach dem Krieg

 

Internationale Sicherheit

APuZ 37/2013

Der Umgang der Staatengemeinschaft mit auf den ersten Blick innerstaatlichen Konflikten wie aktuell in Syrien erweckt den Eindruck von Ratlosigkeit und Widersprüchlichkeit. Trotz breiter Debatten über Gefahren und Möglichkeiten "humanitärer" Interventionen seit den 1990er Jahren ist weitgehend ungeklärt, wie auf Konflikte jenseits eigener Grenzen reagiert werden kann. 

Download: 

Nonviolent Peaceforce

Die deutsche Arbeitsgruppe der NP hat eine fünfteilige Ausstellung über die Grundsätze und die Arbeit der Nonviolent Peaceforce konzipiert, die in Plakatform beim BSV erhältlich ist.

Plakat 1 und 2 erklären die Ziele und Grundsätze und die konkrete Arbeit der Nonviolent Peaceforce, während Plakat 3 und 4 über die Projekte in Sri Lanka, auf den Philippinen und im Südsudan berichten. Das fünfte Plakat informiert, wie Sie selbst aktiv werden können.

Bestellt werden kann die Ausstellung für 2,50€ (Versand gefaltet) bzw. 9€ (Versand gerollt).

Projekttage zu ziviler Konfliktbearbeitung

Angebote des BSV

Das Angebot umfasst vier mögliche Themen: Zeitzeugen-Projekt zum „Arabischen Frühling“ in Ägypten; Ausstellungs-Projekt zum Zivilen Peacekeeping u.a. im (Süd-) Sudan; Projekt zu Schule, Religion und Politik in Israel und Palästina; Theater-Projekt zu Gesellschaft und Politik im Irak. Diese Beispiele führen in die Bearbeitung und Analyse von Konflikten sowie deren Bedeutung für die Betroffenen ein.

Download: 

Seiten

Unterrichtsmaterial zu Zivile Konfliktbearbeitung abonnieren