Unterrichtsmaterial zu Frieden

Unterrichtsmaterial Frieden, Unterrichtsstunde Frieden, Unterrichtseinheit Frieden, Unterrichtsverlauf Frieden, Unterrichtsplan Frieden

Aus dem Krieg ausbrechen

Lern-CD und Projekttag zu "Frauen und Jugend im Krieg und für den Frieden"

Materialien-CD, Projekttag, Audioreihe, Dossier ... zum Thema Gender und Krieg.

Projekttag

Modul 1: Kein Krieg ohne Feindbilder – ohne Feindbilder kein Krieg

Modul 2: Gegen besseres Wissen: Vorkriegsgewalt und rechtsfreie Räume

Modul 3: Es herrscht Krieg: Wenn Gewalt kein Ausnahmezustand mehr ist

Modul 4: Aus dem Krieg ausbrechen: Versöhnung vor und nach dem Krieg

 

Internationale Sicherheit

APuZ 37/2013

Der Umgang der Staatengemeinschaft mit auf den ersten Blick innerstaatlichen Konflikten wie aktuell in Syrien erweckt den Eindruck von Ratlosigkeit und Widersprüchlichkeit. Trotz breiter Debatten über Gefahren und Möglichkeiten "humanitärer" Interventionen seit den 1990er Jahren ist weitgehend ungeklärt, wie auf Konflikte jenseits eigener Grenzen reagiert werden kann. 

Download: 

Nonviolent Peaceforce

Die deutsche Arbeitsgruppe der NP hat eine fünfteilige Ausstellung über die Grundsätze und die Arbeit der Nonviolent Peaceforce konzipiert, die in Plakatform beim BSV erhältlich ist.

Plakat 1 und 2 erklären die Ziele und Grundsätze und die konkrete Arbeit der Nonviolent Peaceforce, während Plakat 3 und 4 über die Projekte in Sri Lanka, auf den Philippinen und im Südsudan berichten. Das fünfte Plakat informiert, wie Sie selbst aktiv werden können.

Bestellt werden kann die Ausstellung für 2,50€ (Versand gefaltet) bzw. 9€ (Versand gerollt).

Frieden hören

Musik, Klang und Töne in der Friedenspädagogik

Daß auch ein Zugang zu verschiedenen Dimensionen des Friedens über musikalisch-kompositorische Beiträge erhellend sein kann, wird in den Abhandlungen dieses Buches erläutert: mit welchen friedensrelevanten Problemstellungen haben sich Komponisten und Komponistinnen in ihren Werken auseinandergesetzt? Markante Beispiele, die sich auch als musikalisch-erläuternde Belege friedenswissenschaftlicher Befunde eignen, werden erläutert. Sie alle finden sich in den Angeboten klassischer, d.h. wertbeständiger Musik der vergangenen fünf Jahrhunderte.

Bestandsaufnahme der humanitären militärischen Interventionen zwischen 1947 und 2005

HSFK-Report Nr. 2/2013

Die empirische Studie erfasst 31 humanitäre militärische Interventionen und bilanziert die kurz- und mittelfristige Veränderung der Gewaltlage in den Ländern, in denen eine solche Intervention stattgefunden hat.
Die Autoren Thorsten Gromes und Matthias Dembinski dämpfen zu hohe Erwartungen an humanitäre militärische Interventionen. Sie heben drei Befunde hervor:

Von Werten und Schurken

Menschenrechte, Demokratie und die normativen Grundlagen deutscher Außenpolitik

Was gehört eigentlich zu den unteilbaren, universalen Menschenrechten? Und besteht darüber weltweit Einvernehmen? Oder, anders formuliert, gibt es international etablierte Menschenrechtsnormen und orientiert sich die deutsche Außenpolitik daran? Betrachtet man die Aussagen deutscher Politiker, steht das eigene Verständnis von Menschenrechten zweifellos im Einklang mit den internationalen Menschenrechtsabkommen. Menschenrechte, Freiheit, Demokratie scheinen irgendwie fest zusammenzugehören und werden von den westlichen Ländern vorbildlich vertreten.

Seiten

Unterrichtsmaterial zu Frieden abonnieren